Softwareentwicklung für das IBM System i Series iSeries AS/400 AS400. RPG, ILE und COBOL.

Das Entwicklungssystem dient zur Erstellung von Dialoganwendungen unter Nutzung der relationalen Datenbank DB2/i. PGU/i fungiert sowohl als Maskengenerator wie auch als Tool für die Umsetzung der Logik. Inklusive Datenbankmanager, Projektverwaltung, Bedienerhilfewindows sowie automatischer Programmdokumentation. Viele hilfreiche Funktionen beschleunigen die Softwareentwicklung, denn mit PGU/i werden automatisierte Routinen genutzt, die Sie bei den klassischen Bordmitteln so nicht finden werden. So werden beispielsweise zu einem Eingabefeld nicht nur die Layoutfunktionen definiert, sondern in einem Schritt die Prfungen oder die Datenbankverarbeitung bestimmt. Auch komfortable Bedienerhilfe-Windows können bereits in der Entwurfsphase festgelegt und mit Texten versehen werden.
abateq it.solutions.gmbh
software, service and more. 
 07221-97296-0
PGU SYSTEM i.
NATIVE ONLINE PROGRAMS.
DATABASE MANAGER.
PROJECT MANAGER.
PROGRAM DOCUMENTATION.
PGU/400 Entwicklungstool für AS/400

Warum Softwareentwicklung mit PGU/i ?


Wenn es um Softwareentwicklung von Dialog-Anwendungen auf dem IBM System i geht, gibt es es kein 2nd-Party-Tool, das so oft eingesetzt wird.

Aber warum?


Für die meisten Dialoganwendungen sind im Ablauf ähnliche Bearbeitungsschritte zu realisieren. Daten müssen erfasst, verändert, kopiert, gelöscht oder angezeigt werden. Hierzu sind für die Entwicklung eines geeigneten und sicher zu bedienenden Dialogprogramms folgende Schritte durchzuführen:
  • Definieren der Datenbankdatei (falls noch nicht vorhanden)
  • Bestimmung der gewünschten Funktionen wie z. Bsp. Erfassen, Ändern, Kopieren etc.
  • Entwurf der Bildschirmmasken
  • Bestimmung der besonderen Funktionen wie Plausibilitätsprüfungen, Programmablaufsteuerungen etc.
  • Erstellung des Programms in einer Programmiersprache.
PGU/i generiert standardisierte, normierte und strukturierte Programme, die auch bei unterschiedlichen Anforderungen an Funktion und Ablauf der gewünschten Anwendung eine einheitliche Benutzeroberfläche zur Verfügung stellt.

Durch bedienergeführte Eingaben werden sowohl Bildschirmmasken wie auch Quellprogramme, die sich der vom Programmierer bestimmten Funktion orientiert, erzeugt.

Der Quellencode für die Bildschirmdatei (DDS-Anweisungen) und für das Dialogprogramm (RPG- oder COBOL-Anweisungen) wird fehlerfrei erstellt und kann nach einer Umwandlung (Kompilierung) sofort als ausführbares Objekt (*PGM) eingesetzt werden.

PGU/i nutzt die relationalen Datenbank DB2/i und fungiert sowohl als Maskengenerator wie auch als Tool für die Umsetzung der Logik.

Inklusive Datenbankmanager, Projektverwaltung, Bedienerhilfewindows sowie automatischer Programmdokumentation.

Viele hilfreiche Funktionen beschleunigen die Softwareentwicklung, denn mit PGU/i werden automatisierte Routinen genutzt, die Sie bei den klassischen Bordmitteln so nicht finden werden.

So werden beispielsweise zu einem Eingabefeld nicht nur die Layoutfunktionen definiert, sondern in einem Schritt die Prüfungen oder die Datenbankverarbeitung bestimmt. Auch komfortable Bedienerhilfe-Windows können bereits in der Entwurfsphase festgelegt und mit Texten versehen werden.
PGU/400 Entwicklungstool für RPG COBOL
Strukturierte Entwicklung und einfache Wartung.

Besonders komfortabel für den Programmierer ist die Darstellung des Programmablaufs.

In typischen Fallbeispielen können gegenüber klassischer Programmierung neue Anwendungen 10 mal schneller entwickelt werden.

Bei der Wartung bestehender Programme wird eine wesentliche Steigerung der Effizienz erreicht.

Eine stets aktuelle Programmdokumentation wird durch das System automatisch bereit gestellt.

Ihre Vorteile... Ihr Nutzen...

Die Standardsoftware PGU/i ist für eine komfortable und agile Softwareentwicklung für typische Dialoganwendungen konzipiert.

Mit PGU/i erstellen und warten Sie Dialoganwendungen, Datenbanken sowie Bedienerhilfe-Windows.

Weitere Funktionen wie die Projektverwaltung, Import/Export sowie die Führung von globalen Code-Modulen dienen zur Ünterstützung der professionellen Softwareentwicklung.
Das sollte Sie überzeugen:
  • Einfache Installation
  • Kurze Schulungsdauer
  • Geeignet für Einsteiger wie auch für erfahrene Experten
  • Deutsche Dokumentation und Bedieneroberfläche
  • Effiziente Programmentwicklung
  • Freie Gestaltung beim Layout und bei den Funktionen
  • Unbegrenzte Verarbeitung von Datenbanken
  • Automatische Subfileverarbeitung incl. Windowsubfiles
  • Volle Unterstützung von mehrsprachiger Software
  • Integrierte Hilfe-Window-Technik
  • Kompatibel mit bestehender Software
  • Import- und Exportfunktionen
  • Extrem schnelle Generierungszeiten
  • Ballastfreie, hochperformante Programme
  • Übersichtliche, strukturierte und normierte Programme
  • Automatische Programmdokumentation
  • Mehrsprachigkeit
  • Erzeugt RPG/ILE und/oder COBOL/ILE
  • Lauffähig ab IBM Systemrelease V6R1 (aktuell V7R4)
UNTERNEHMEN
DATENSCHUTZ
IMPRESSUM
Zum Anfang
Zurück