Menüsystem für das IBM System i Series iSeries AS/400 AS400. Bringt Sicherheit und Übersicht.

Die Standardsoftware MSU/i ist für eine komfortable Verwaltung von Menüs konzipiert. MSU/i lässt sich hervorragend in bestehende Systemumgebungen adaptieren. In den meisten Fällen können hinterlegte Programmabläufe, die einer Ausführungspositionen hinterlegt sind, auch ohne Zwischenschaltung von CL-Programmen definiert werden. MSI/i arbeitet interaktiv. Änderungen bei der Verwaltung werden sofort wirksam.
abateq it.solutions.gmbh
software, service and more. 
 07221-97296-0
MSU SYSTEM i.
MENU MANAGEMENT.
GRÖSSTE SICHERHEIT.
OPTIMALE BENUTZERFÜHRUNG.
MANDANTENFÄHIG.
Das Menü System

Warum arbeiten mit MSU/i ?


Wenn es um eine flexible Menü-Administration von eigenentwickelten Anwendungen auf dem IBM System i geht, gibt es es kein 2nd-Party-Tool, das so oft eingesetzt wird.

Aber warum?


Das Menü System bie­tet Ihnen imm­er die Über­sicht und die Kontrolle über Ihre An­wendungen.

Das System ist ein­fach zu instal­lieren und flexibel in der An­wendung, mit Direkt­auf­rufen und Be­rechtigungs­schutz.

Es pflegt Ihre in­di­vi­duellen Menüs an zentraler Stel­le und ver­wal­tet Ihre ein­zelnen An­wen­dungen oder Be­nutzer.

MSU/i ist das Tool, das Ihnen die optimale Unterstützung bietet.

Sie erstellen oder ändern die Zugriffsberechtigung von Anwendungen, interaktiv und sofort wirksam unter Verzicht auf jegliche Recompilerungsläufe.
MSU/i ist das Tool
Einfach mehr Kontrolle und Übersicht.

Diverse Funktionen geben Ihnen immer den Überblick, welcher Benutzer Zugriff auf die entsprechenden Anwendung gewährt wird.

Selbstverständlich können Sie Menüstrukturen für eine unbegrenzte Anzahl von Mandanten, Benutzer und ausführbaren Anwendung festlegen.

Des Weiteren können Sie beliebige Ablaufprozeduren, Programmaufrufe und Shortcuts definieren.

Auch die individuelle Einrichtung von Befehlstasten-Zuordnungen werden hier geboten.

Ihre Vorteile... Ihr Nutzen...

Die Standardsoftware MSU/i ist für eine komfortable Verwaltung von Menüs konzipiert.

MSU/i lässt sich hervorragend in bestehende Systemumgebungen adaptieren.

In den meisten Fällen können hinterlegte Programmabläufe, die einer Ausführungspositionen hinterlegt sind, auch ohne Zwischenschaltung von CL-Programmen definiert werden.

MSU/i arbeitet interaktiv. Änderungen bei der Verwaltung werden sofort wirksam.
Das sollte Sie überzeugen:
  • Hohe Sicherheit
  • Größte Flexibilität
  • Geeignet für Einsteiger wie auch für erfahrene Experten
  • Deutsche Dokumentation und Bedieneroberfläche
  • Volle Mandantenfähigkeit
  • Interaktive Funktionen
  • Keine Compilierungsläufe
  • Integrierbar in bestehende Standards
  • Volle Unterstützung von mehrsprachiger Software
  • Lauffähig ab IBM Systemrelease V6R1 (aktuell V7R4)
UNTERNEHMEN
DATENSCHUTZ
IMPRESSUM
Zum Anfang
Zurück